Fischereiverein Neugablonz e.V.
Fischereiverein Neugablonz e.V.

Herzlich Willkommen auf unserem

Chat room!

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Bernd (Samstag, 10. November 2018 12:18)

    Hallo heute gesehen das am Langerweiher ja das Wasser abgelassen wird. Wahrscheinlich weil am Damm ja das wurzelzeug weg muss.
    Kann man erfahren wie lang es dauert bzw ab wann kein Wasser mehr zum fischen drin ist it das man raus fährt angeln will und der Teich ist leer.

  • Florian Mayer (Sonntag, 28. Oktober 2018 13:48)

    mit Boot ist es halt Leichter

  • Jurij (Samstag, 27. Oktober 2018 08:18)

    Danke für die Info Bernd! Dann muss ich weiter ran um den Iller Hecht zu überlisten

  • Bernd (Freitag, 26. Oktober 2018 11:02)

    hi Jurij aber auf Forelle hattest schon erfolg;) . Auf Wobbler gefangen beim schleppen war aber immer komisch egal welcher Tag immer fast zur selben Uhrzeit einmal 3 bisse in 10 min und dann 6 std lang nix mehr.

  • Jurij (Donnerstag, 25. Oktober 2018 10:44)

    Servus Bernd, verrätst du uns ob du beim Spinnfischen oder Köfi Ansitz Erfolg hattest? Ich bin schon einige Male mit Köfi angesessen und hatte bis jetzt leider keinen Erfolg auf Hecht. Grüße und Petri

  • Bernd (Mittwoch, 24. Oktober 2018 11:26)

    Hallo hab die letzten 2 Wochen 3 Hechte gefngen und ein verloren und einen kleinen untermaßigen frei gelassen. Aber Garantie gibts keine. Man fängt nur wenn man es versucht ;)

  • Florian Mayer (Montag, 22. Oktober 2018 22:12)

    Fängt man in der iller noch Hecht?
    Oder eher an die Weiher

    Mfg

  • Stephan Schmidt (Mittwoch, 10. Oktober 2018 23:20)

    Wieder mal n Haufen Dreck am und im Wasser. Diesmal zwischen Sack und Fluhmühle 2 tote Kormorane und bestimmt 6 -7 Schrothülsen im Wasser treiben gesehen.
    Die Vögel naja - aber die Hülsen müssen nicht sein find ich.
    Was nicht abgesoffen ist hab ich mit

  • Stephan Schmidt (Mittwoch, 03. Oktober 2018 21:01)

    Großen Respekt Marcel 👍👍👍.
    Davon dürfen sich einige ne Scheibe abschneiden.
    Leider sieht das an de Fluhmühle hin und wieder ähnlich aus.
    Was man da an Verpackungen von Spinnern oder anderen Ködern, Haken etc findet ist wirklich verantwortungslos.
    Wir haben hier wunderschöne Plätze die wir uns auch so erhalten sollten.

  • Marcel Kreutz (Mittwoch, 03. Oktober 2018 19:19)

    Ne leider nicht. War enorm Strömung und richtig trüb. Nicht ein Zupfer. Aber das hat mir Zeit gegeben den Müll von anderen mit zu nehmen....

  • Flo (Mittwoch, 03. Oktober 2018 17:36)

    Hast dann was gefangen bei dem Brauben Wasser

  • Florian (Mittwoch, 03. Oktober 2018 09:47)

    Lob für vorbildlichen Einsatz!

  • Marcel Kreutz (Mittwoch, 03. Oktober 2018 09:40)

    Morgen zusammen,
    war gestern an der Aubrücke beim Ansitz. Dabei ist mir aufgefallen wie viel Müll rum liegt. Habe dann mal allen Abfall eingesammelt der so rumlag. Vor allem sind mir die zig Meter Angelschnur in Erinnerung geblieben...Darum der Appell an alle: Bitte nehmt doch euren Müll mit nach Hause und werft ihn in die Tonne und nicht in die Landschaft!!!! Noch ne Idee: Wenn jeder ein paar Teile mehr mitnimmt als seinen eigenen Müll müssten unsere Angelplätze immer tip top sauber sein. Danke und allseits Petri

  • Klaus Baumgartner (Mittwoch, 26. September 2018 12:15)

    Es gibt Bilder. Sie konnten jedoch noch nicht veröffentlicht werden. Übrigens: Quappe-of-night ist kein Name. Pseudonyms sind hier nicht erwünscht.

  • Quappe-of-night (Montag, 10. September 2018 21:39)

    Gibt es Bilder vom Königsfischen 2018?

  • Jurij (Montag, 16. Juli 2018 11:03)

    Werden in der Iller noch regelmäßig Aale gefangen? Gibt es Spots an denen sich ein Ansitz lohnen könnte?
    Grüße

  • Hab (Samstag, 09. Juni 2018 19:55)

    Ansonsten ab ins Forellen-Pu**:

    http://www.fischzucht-mindeltal.de/
    http://www.greither-weiher.at/

  • Klaus Baumgartner (Donnerstag, 07. Juni 2018 15:18)

    Ein Fischereiverein ist kein Unternehmen bei dem Fische zu kaufen sind. Wer hier von bezahltmachen der Jahrskarte redet, der hat wohl den Sinn und Zweck eines Fischereivereins nicht kapiert.
    Für Wassertrübungen und Wetterkapriolen sind wir wohl nicht zuständig. Da würde ich mich lieber "höheren Orts" beschweren.

  • Nixfänger (Dienstag, 05. Juni 2018 11:26)

    Das kann es aber nicht mehr sein.
    So macht sich die Jahreskarte nie Bezahlt.

  • Nixfänger² (Dienstag, 05. Juni 2018 11:15)

    15 mal angeln 2 Forellen
    Bei jeder Witterung, Wassertrübung.
    Sehr frustrierend :)

  • Nixfänger (Mittwoch, 30. Mai 2018 16:02)

    Das ist doch nicht mehr normal.

  • Nixfänger 2 (Mittwoch, 30. Mai 2018 15:14)

    2 Tage hintereinander Schneider :(

    Willkommen im Club...

  • Nix fänger (Dienstag, 29. Mai 2018 12:27)

    Kann mir mal jemand sagen was graf los ist das man gleich garnix fängt?
    Egal wo man hingeht.

  • Stephan (Freitag, 25. Mai 2018 10:25)

    Wo kommst denn her ?

  • Alexander Pothmann (Dienstag, 22. Mai 2018 23:33)

    Vielen Dank für den Tipp, Stefan!
    Es geht mir aber an erster Stelle nur darum in die Thematik mal reinzuschnuppern, um herauszufinden, ob es mir denn überhaupt gefällt, bevor ich viel Geld für Kurse ausgebe.

    Schönen Abend noch,
    Alex Pothmann

  • Stephan Schmidt (Montag, 21. Mai 2018 21:03)

    Kunter nicht Munter

  • Stephan Schmidt (Montag, 21. Mai 2018 21:01)

    Ich hab man Kurs bei Markus Munter gemacht.
    Mir hat's viel Spaß gemacht und der Kerl ist echt gut.
    Ich empfehle den guten Gewissens weiter

  • Alexander Pothmann (Montag, 21. Mai 2018 17:39)

    Guten Tag sehr geehrte Damen und Herren,
    Ein Anliegen an die Fliegenfischer unter ihnen: ich bin ein 23 jähriger Jungangler und möchte ins Fliegenfischen Einstieg finden, da ich aber niemanden kenne, der dieses Fach ausübt, würde es mich freuen, wenn einer von ihnen mich mitnehmen und ein wenig an das Thema heranführen könnte!
    Liebe Grüße,
    Alex Pothmann

  • Martin Rodek (Sonntag, 20. Mai 2018 09:10)

    Frohe Pfingsten, allen Forumslesern!

    Martin

  • Klaus Baumgartner (Donnerstag, 17. Mai 2018 10:11)

    Achtung!
    Am 9. Juni 2018 findet in Wasserburg am Bodensee der Schwäbische Fischereitag statt. Näheres ist aus der Internetseite des Schwäbischen Fischereiverbandes zu ersehen. Jeder Gasthörer ist hier gerne gesehen.
    Am 16. Juni 2018 findet das Schwäbische Königsfischen 2018 statt. Auch hierzu näheres auf der Seite des Schwäbischen Fischereiverbandes.

  • Bernd (Sonntag, 13. Mai 2018 15:11)

    Hallo hab meinen Kescher am Freitag an der Wasserei oberhalb bei den 2 Holztreppen liegen lassen. falls ihn jemand mitgenommen hat um ihn mir zurückzugeben wäre ich sehr dankbar.

  • Martin Rodek (Freitag, 11. Mai 2018 19:20)

    Hallo zusammen,
    ich glaube, die letzten Beiträge auf dieser Seite gehören eigentlich nicht hier her, weil sie jeder lesen kann, obwohl sie meiner Meinung nach vereinsintern sind. Dafür gibt es das Forum, wo man sich immerhin registrieren und anmelden muss.
    Und noch eine kleine Bitte an den Webmaster: Man könnte jetzt das "Eisige" Bild auf der Startseite (das übrigens sehr schön ist) durch eins, der Jahreszeit angepasste ersetzen.
    Liebe Grüße und viel Petri Heil!

    Übrigens: Diejenigen, die mich nicht kennen, können mich im Forum kennen lernen.

  • Klaus Baumgartner (Dienstag, 08. Mai 2018 10:39)

    Seit Samstag den 5.5.2018 wird der Waaler Weiher wieder aufgestaut. Die Reparaturen am Mönch sind somit abgeschlossen. Leider fehlt derzeit das notwendige Wasser um den Aufstau schnellstmöglich durchzuführen. Deshalb: Geduld, Geduld und nochmals Geduld. Davon haben Angler doch schließlich genug, oder?

  • Ein Vereinsmitglied (Sonntag, 06. Mai 2018 20:41)

    Mal was zum Nachdenken!

    Liebe Vereinskammeraden

    Ich verstehe nicht warum man einen jungen Fischereiaufseher hier so anprangern muss.

    Man sollte froh sein das es Mitglieder gibt die Ehrenamtlich (ohne Bezahlung) einen Job in ihrer Freizeit (die man auch besser gestalten könnte) übernehmen und dann auch noch einen so undankbaren wie den Fischereiaufseher.

    Natürlich möchte sich kein (Alter Hase) der schon Jahre lang fischt und sich bestens auskennt von einem viel jüngeren belehren lassen, aber muss man das dann hier so ins lächerliche ziehen?

    Fischereiaufseher sind nichts anderes wie jedes Vereinsmitglied das seine Beiträge zahlt.......nur das sie etwas für den Verein, seine Vereinskammeraden und für das Gewässer tun wollen.
    Keinem gefällt es kontrolliert zu werden auch einem Aufseher nicht aber was wäre wenn es keine Aufseher mehr geben würde?

    Ich bin mir sicher das würde auf kurz oder lang auch keinem gefallen.

    Also seid doch froh wenn es jemanden gibt der das macht, das macht er nur für seinen Verein und seine Kammeraden.
    Und kein Aufseher macht das um irgend jemand zu Ärgern!

    Ich finde darüber sollte man mal nachdenken.

  • Robert Bühler (Freitag, 04. Mai 2018 22:36)

    Robert Bühler

    Zum Kommentar: "Wirklich war"
    Na, also - da es jetzt ja raus ist!
    Hat Markus Ries ja Recht und hat ja nichts Falsches gesagt!!
    Ich war nur sehr erstaunt, da bereits -Petrie Jünger, in dieser Sache verwarnt wurden.
    Zu Unrecht!!
    Damit ist die Sache für mich gegessen, ich fische weiter mit Kescher!
    Gruß Robert

  • Markus Ries (Freitag, 04. Mai 2018 11:15)

    So dann melde ich mich mal zu Wort, Die Aussage hab ich gemacht und!!

    Weder im Bayerischen Fischereigesetz (BayFIG) Noch in der Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Fischereigesetzes (AV-BayFIG) findet sich eine Regelung die vorgibt, welche Geräte ein Angler bei der Fischereiausübung bei sich führen muss. Wird der Fischereiausübende ohne Kescher angetroffen, stellt allein diese Tatsache keinen Verstoß gegen die Rechtsvorschriften dar.

    Dieses Thema hat man auch genau so im Aufseherkurs durchgenommen. Wie das Vereinsintern geregelt ist steht auf einem andren Blatt!!

    Wenns Herr Robert Bühler hier so wichtig hat dann mach doch auch deinen Fischereiaufseher und belehr die Leute am Wasser eines besseren.

    Gruß Markus

  • Klaus Baumgartner (Freitag, 04. Mai 2018 10:18)

    Selbst wenn wir davon ausgehen würden dass keine gesetzliche Vorschrift existiert, ist doch, wie bereits von Reiner Fred beschrieben, der Tierschutz zu beachten. Und außerdem zeigt dies wieder eindeutig auf, dass unsere Mitglieder die Mitteilungsblätter des Vereins nicht lesen. Hier steht eindeutig im Mitteilungsblatt Iller 2018 " Fische, die in ihren Fangzeiten massig gefangen werden, dürfen nicht zurückgesetzt werden. Sie sind unverzüglich MIT DEM KESCHER dem Wasser zu entnehmen ......". Schon allein wegen dieser Vorschrift muss ein Kescher am "Mann" sein.

  • Robert Bühler (Donnerstag, 03. Mai 2018 19:09)

    Zum Kommentar: "Wirklich war"

    Ich glaube eine Belehrung würde bestimmt reichen, in besagter Runde!
    Betreffender weiß bestimmt wer gemeint ist und wird es sich bestimmt überlegen noch Mals so eine Aussage zu machen!
    Wir brauchen Fischereiaufseher, bloß sollten Sie schon Wissen was Erlaubt ist und was nicht!
    Und manch einer, scheint Schwierigkeiten mit der Formulierung - Unterwasserei Wasserai bis Wandersteg Fischers zu haben, in Bezug mit Fischen von Booten!
    Wie Gesagt, ich glaube, vieles lässt sich auch hier im Chat room Regeln!
    Ich denke Dein schreiben verdeutlicht eingehend was Sache ist und das ist auch richtig so!
    Ich danke Dir für die Belehrenden Worte und hoffe das sie Früchte tragen.
    Ansonsten noch viel Petri Heil und immer den richtigen Augenmerk.

  • Reiner Fred (Donnerstag, 03. Mai 2018 12:44)

    Zum Kommentar: "Wirklich war"
    Ich würde gerne wissen, welcher Fischereiaufseher so etwas verbreitet. Vom Gesetzgeber aus ist man verpflichtet einen Kescher mit sich zu führen um gefangene Fische schonendst zu landen. Ich möchte keinen ertappen, Fische ohne Kescher aus dem Wasser zu entnehmen. Ich garantiere Euch, dass der Erlaubnisschein eingezogen wird und es zu einer Anzeige kommt, wegen Tierquälerei. Ich bitte darum, den Namen des FAS uns mitzuteilen. Ansonsten wünsche ich viel Petri Heil und eine schöne Angelsaison.

  • Robert Bühler (Mittwoch, 02. Mai 2018 21:48)

    Anfischen am Langen Weiher!
    Ein herzliches Dankeschön für die ganze Organisation für diesen Tag!
    Bei besten Wetter und super Verköstigung, konnten wir diesen Tag genießen.
    Die berüchtigten Steaks und die Super Zwiebelringe, mit einem gepflegten Bier, Liesen keine Wünsche offen. Ein dickes Lob an den Grillmeister, der es einen schwer machte, noch an Fischen zu denken!

  • Robert Bühler (Mittwoch, 02. Mai 2018 21:16)

    Wirklich wahr!
    Liebe ältere Fischerkollegen, ich fische seit 1992 im Verein Neugablonz und habe erst jetzt mitbekommen, dass wir keinen Kescher mehr benötigen! Also wir sind nicht verpflichtet einen Kescher mitzuführen, es steht nirgends geschrieben, so wurde ich heute von einem Jungen Fischereiaufseher aufgeklärt.
    Was ziehen wir doch für einen Inventar mit uns mit, wo man doch gar nicht mehr benötigt, da ist es doch gut, dass wir alten von der Jugend aufgeklärt werden.
    Noch mal herzlichen Dank, jetzt sind wir alle etwas Schlauer!

  • Klaus Baumgartner - 1. Vorsitzender (Mittwoch, 02. Mai 2018 20:22)

    In Sachen "Besenderte Fische" an der Iller:

    Wie ich leider erst nach der Jahreshauptversammlung von Herrn Epple erfahren habe, gibt es keine Entschädigungszahlung für die Rückgabe des Senders eines besenderten Fisches. Die Fische können der gesetzeskonformen Verwendung zugeführt werden. Lt. Mitteilungsblatt der LEW soll man nur darauf achten den Sender nicht mitzuverspeisen. Ich denke das schaffen wir grad noch!!!

  • Klaus Baumgartner (Mittwoch, 02. Mai 2018 12:09)

    Waaler Weiher (Sägeweiher):
    Auf der Westseite des Weihers wurden von unseren Anglern diverse Tischplatten an Baumstümpfe geschraubt und Plastiksitzgelegenheiten aufgeschraut.Es hängt ein Handtuch im Geäst und Gummihandschuhe sind in eine Astgabel geklemmt.
    Wir sind verpflichtet die Uferbereiche natürlich und sauber zu belassen. Dies entspricht unserer Satzung und stellt eine Verpflichtung gegenüber dem Verpächter dar. Egal wer diese Aufbauten vorgenommen hat, erhält hiermit die Gelegenheit diese bis zum 31.05.2018 abzubauen. Ansonsten müssen wir die Entsorgung in einem Arbeitsdienst vornehmen.
    Ich hoffe die Schuldigen lesen diese Zeilen und reagieren entsprchend.

  • Tobi Pelzl (Dienstag, 24. April 2018 12:38)

    keine Frage Fred das allen ein groses lob von der Vorstandschaft bekommen!
    ich fand die Jahreshauptversammlung wieder sehr gut vorallem wurden interressante Themen gebracht.
    alle Hände hoch für den besten Fischereiverein Neugablonz=)

  • Reiner Fred (Freitag, 20. April 2018 23:35)

    Es ist schön, dass unsere Mitglieder sich auch für Ihren Verein interessieren! Man sollte aber auch beachten, dass Günther und Walter vertauscht wurden. Dann möchte ich nur noch sagen, dass andere Vorstandsmitglieder ebenfalls ihre Arbeit machen! Bloß: es wird von den Mitgliedern nicht gesehen und anerkannt. Komisch, dass nur der Walter was verspricht! die Vorstandschaft nicht! Sehe ich das richtig? " Daumen Hoch" für Mitglieder die so denken. Gruß EUER Kassier

  • Klaus Baumgartner (Donnerstag, 19. April 2018 10:21)

    Denkt bitte dran:

    Morgen am 20.4.2018 findet unsere Jahreshauptversammlung im Gablonzer Haus statt. Beginn 19:30 Uhr. Ich bitte um zahlreiche Teilnahme.

  • Stephan Schmidt (Donnerstag, 19. April 2018 07:20)

    ja dem schließe ich mich an - mit dem Walter kann man was anfangen.
    der hält was er verspricht.
    *Daumen hoch*

  • Tobias Pelzl (Mittwoch, 18. April 2018 22:18)

    ja was sein muss muss sein...
    daher klar das ein groses lob ausgesprochen werden muss vorallem an unsren günter jura der sehr viel zeit und arbeit rein steckt.
    ich freue mich schon wieder auf die schöne zeit und allen petri heil
    lg tobi

  • Robert Bühler (Sonntag, 08. April 2018 19:29)

    Na heute mal das Elend angeschaut!
    Dachte nach dem Schreiben von Tobias Pelzl, der Wald sei größten Teils Abgeholzt!
    Der erste Eindruck war positiv. Okay im Dammbereich wurde Abgeholzt, das war klar – laut Wasserwirtschaftsämter und Geologen.
    Im ersten Eindruck schien es wie immer, rechte Seite vom See, von der Straße gesehen sehr schön!
    Die Seite wirkte sauber und man hat einige Bänke angebracht, da haben Sie sich einige Arbeit gemacht! Ja beim Damm sieht man auch dass da viel Arbeit dahinter steckt. Meinen größten Respekt an all den Freiwilligen!
    Ja und die linke Uferseite schien auch in Ordnung zu sein!
    Als ich auf dem Forstweg lief und zur linken Hütte blickte, viel mehr das Unheil auf, *Käferholz* etliche Bäume! Das ist nicht schön, aber die Realität, da werden noch einige Bäume fallen müssen.
    Ach ja und Spuren von Herrn Bieber sah ich auch, alt oder neu weiß ich nicht!
    Es war großartiges Wetter und es hätte bestimmt Spaß gemacht zu Fischen, aber wir müssen uns noch gedulden. Viele herzliche Grüße an allen und ein Dankeschön an allen Helfern die Unsere Gewässer in Schuss halten.
    Robert B.
    mal das Elend angeschaut!

  • Tobias Pelzl (Dienstag, 03. April 2018 10:56)

    hallo miteinander

    finde es wirklich sehr schade unseren langerweiher so zu sehen.
    abgeholzt und nicht mehr naturgeträu.
    es kann keiner was dafür auser unsere wasserwirtschaftsämter und Geologen.
    ich bin wirklich sehr gerne am lw und geniese die ruhe ich hoffe es kommt nichts mehr auf diesen schönen weiher hinzu und bin traurig darüber.
    mfg

Hier können Sie sich live und kostenlos mit anderen Besuchern unterhalten und/oder Fragen stellen.

An die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse wird KEINE Werbung gesendet und für andere Besucher ist Sie nicht sichtbar.

Hier finden Sie uns

FVN-Neugablonz e.V.
Buchenweg 10
87600 Kaufbeuren

Kontakt

Rufen Sie im Vereinsbüro unter:

Tel.  08341-9557101 (nur         unregelmäßig besetzt)

Fax: 08341-9557019

an, oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Natürlich können Sie uns auch persönlich kontaktieren.